Jungle Tour

Last week, we booked a four-day tour in the Amazonian jungle, and headed from Quito to Lago Agrio on a night bus, a horrendous night ride of 8 hours with the bus breaking down at 5:00 in the morning (the staff had to change the tire). Wiped out, we arrived in Lago Agrio, and took another bus to El Puente, the stepping point into the jungle. Riding a boat for almost three hours with a professional guide, we saw amazing wildlife, including lots of monkeys, birds, and later in the trip even macaws and tucans.

Our accommodation was the Samona Lodge with cute houses and thatched roofs, as well as three excellent meals a day. Our activities included lots of boat rides, walking into the dense jungle for about two hours in rubber boots, one night hike where we saw the biggest spiders and insects on earth, spotting caimans (we have no picture of that, unfortunately), eating lemon ants, and piranha fishing. I even caught the first piranha from our group of twelve people, and was rewarded with a free beer that night, which I split with Matt, of course. In addition to that, we also visited a local community where we learned how to make yucca bread, and met a shaman, a religious man who communicates with the spiritual world. More on a that in a separate post. Now enjoy the pictures.

By the way, we saw a fat tarantula on our first night in the dining room on the roof, and Matt told me there was one in our room on our last night. Luckily, I didn’t know about it until the morning after…

This slideshow requires JavaScript.

Letzte Woche buchten wir eine viertägige Tour im amazonischen Dschungel und fuhren von Quito nach Lago Agrio in einem Nachtbus, einer fürchterlichen Fahrt, die 8 Stunden dauerte und bei der wir um 5:00 Uhr morgens eine Panne hatten (der Reifen musste gewechselt werden). Hundemüde kamen wir in Lago Agrio an und nahmen einen weiteren Bus nach El Puente, von wo aus wir uns dann in den Dschungel aufmachten. Bei einer 3-stündigen Bootsfahrt mit einer professionellen Führung sahen wir wahnsinnig tolle wilde Tiere, z.B. Affen, Vögel und später sogar Aras und Tukane.

Unsere Unterkunft war in der Samona-Lodge mit hübschen Häuschen und Strohdächern und drei hervorragenden Mahlzeiten am Tag. Unsere Aktivitäten umfassten viele Bootsfahrten, eine zweistündige Wanderung in den dichten Dschungel in Gummistiefeln, eine Nachtwanderung, bei der wie die größten Spinnen und Insekten der Welt sahen, Kaimans zu sehen (leider haben wir davon kein Foto), Zitronenameisen zu essen und Piranha-Angeln. Ich fing sogar den ersten Piranha von unserer Gruppe (12 Leute) und wurde später am Abend mit einem kostenloses Bier belohnt, das ich mir mit Matt teilte. Dazu besichtigten wir noch eine Gemeinde vor Ort und lernten, wie man Yuccabrot macht und trafen noch einen Schamenen, einen religiösen Menschen, der mit der spirituellen Welt kommuniziert. Dazu mehr in einem separaten Eintrag. Jetzt viel Spaß mit den Fotos.

Übrigens sahen wir an unserem ersten Abend im Speiseraum auf dem Dach eine fette Vogelspinne und Matt erzählte mir später, dass wir am letzten Abend auch eine in unserem Zimmer hatten. Gut, dass ich erst am Morgen danach davon erfuhr…

Advertisements

7 thoughts on “Jungle Tour

    1. Eva Post author

      Danke, danke. Er wurde begnadigt und wieder zurück ins Wasser geworfen. Das Ziel war, einen noch größeren zu fangen und ihn später zu essen. Aber irgendwie hat keiner ein Riesending gefangen und dann hat keiner mehr angebissen.

      Reply
  1. Pingback: Eating Well In Peru | Up Up And Away

  2. Pingback: Paddle Prattle 2014 – Canoeing On The Ipswich River | Up Up And Away

  3. Pingback: South American Explorers: Travel Made Easy | Up Up And Away

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s