It’s Done. 100 Inches. Boston Rules.

Alright, folks. It’s official. According to the National Weather Service Boston, we hit 100 inches of snow this season, which puts us in second place for the snowiest winter ever recorded in the city of Boston, and it’s not even March yet. It’s been only a little over week since my last post but it feels like an eternity. Let me summarize all the new insanity that has come up.

Mayor Marty Walsh. As it turns out, we were not the only ones jumping off the roof or out of windows into the snow. Somehow, the mayor of Boston got wind of this on social media and told city residents to stop jumping out of windows. “This is not Loon Mountain” was my favorite quote. OK, maybe everyone is a little bored these days but it was really fun.

Crazy photos. Lots of insane pictures are going around the web of people posting their snow. My favorite one was a series on BuzzFeed with pictures of the Alps of MIT, Mount Cambridgemanjaro, someone’s snow door, or the Chicopee Police Department “entering” work through a snow tunnel. It can’t get any crazier than that. I seriously looked at the pictures more than ten times in a row and couldn’t stop laughing.

Workarounds. It is really hard to get around these days, especially on foot. The plows prioritize roads over everything else, which often leads to huge snow piles blocking access ways for pedestrians and making for very difficult walks. Some shovel alone, others get together and dig a 40-foot tunnel on a Medford bike path, so that everyone can walk (and bike) again. It is amazing what a catastrophe like this one does to people.

The T. Taking the train this winter has been more than just a pain. While my car commute is bad, Matt’s stories range from “had to walk in the middle of the road to Forest Hills because the bus didn’t come” to “couldn’t get on at Back Bay and had to walk to Ruggles” (1.1 miles), among other things. Lots of funny images of T maps have emerged with notes scribbled in, such as “WTF”, “LOL” and “DON’T EVEN” or just the T flipping the bird.

So, what’s next? With a balmy day in the upper 30s today and only a little bit of snow last night, we’re granted a little reprieve before it’s back to ass cold temperatures tomorrow. Who knows what next week will bring? This winter is full of surprises.

Medford Bikepath/Radweg. Photo Credit: Boston.com

Medford bike path/Radweg. Photo Credit: Boston.com

Door/Tür, Plum Island. Photo Credit: BuzzFeed

Door/Tür, Plum Island. Photo Credit: BuzzFeed

Mount Cambridgemanjaro. Photo credit: BuzzFeed

Mount Cambridgemanjaro. Photo credit: BuzzFeed

Just another night "hiking" to a birthday party from Roslindale to Jamaica Plain. Wieder mal ein Abend, an dem wir von Roslindale nach Jamaica Plain zu einer Geburtstagsparty "gewandert" sind.

Just another night “hiking” to a birthday party from Roslindale to Jamaica Plain. Ein ganz normaler Abend, an dem wir von Roslindale nach Jamaica Plain zu einer Geburtstagsparty “gewandert” sind.

Just another trash day. We now have to carry our trash bags to the end of the road and place it on a snow bank. No room for trash bins. Ein ganz normaler Tag, an dem der Müll angeholt wird. Mir müssen jetzt unsere Müllsäcke ans Ende unserer Straße tragen und auf einem Schneehaufen werfen. Kein Platz für Mülltonnen.

Just another trash day. We now have to carry our trash bags to the end of the road and place them on a snow bank. No room for trash bins. Ein ganz normaler Tag, an dem der Müll abgeholt wird. Wir müssen jetzt unsere Müllsäcke ans Ende unserer Straße tragen und auf einen Schneehaufen werfen. Kein Platz für Mülltonnen.

Alternative MBTA maps. Alternative Bahnkarten. Photo Credit: Tumblr and Only In Boston (Twitter)

Alternative MBTA maps. Alternative Bahnstreckenkarten. Photo Credit: Tumblr and Only In Boston (Twitter)

OK, Leute. Es ist offiziell. Laut National Weather Service Boston (nationaler Wetterdienst Boston) haben wir nun 100 Inches bzw. 2,54 Meter Schnee für die Jahreszeit, was uns auf Platz 2 der schneereichsten und in der Stadt Boston festgestellten Winter rückt und es ist noch nicht mal März. Mein letzter Bericht war vor ein bisschen länger als einer Woche, allerdings kommt mir das wie eine Ewigkeit vor. Ich fasse also noch mal den ganzen neuen Irrsinn zusammen.

Bürgermeister Marty Walsh. Es scheint, als wären wir nicht die einzigen gewesen, die vom Dach oder aus dem Fenster in den Schnee sprangen. Der Bürgermeister von Boston bekam durch die sozialen Medien irgendwie davon Wind und bat die Einwohner, nicht mehr aus den Fenstern zu springen. Das hier sei nicht “Loon Mountain” (Loon Mountain ist ein Berg in New Hampshire, aber auch ein Wortspiel, weil man mit “loon” eine verrückte Person bezeichnen kann) war mein Lieblingszitat. OK, vielleicht ist allen momentan ein bisschen langweilig, aber es war echt lustig.

Verrückte Fotos. Es gehen wahnsinnig viele Fotos von Leuten und ihrem Schnee durchs Netz. Das Beste war eine Serie auf BuzzFeed mit Fotos der Alpen von MIT, dem Mount Cambridgemanjaro, der Schneetür von jemandem oder der Polizei in Chicopee, die durch einen Schneetunnel an die Arbeit musste. Es kann echt nicht bescheuerter werden. Ich habe mir die Bilder wirklich zehnmal hintereinander angeschaut und konnte nicht aufhören zu lachen.

Übergangslösungen. Momentan kommt man echt schwer irgendwo hin, besonders zu Fuß. Die Räumfahrzeuge kümmern sich meist nur um die Straßen, was zu riesigen Schneehaufen führt, die dann den Weg für Fußgänger versperren und das Laufen echt anstrengend machen. Manche schaufeln alleine, andere tun sich zusammen und graben einen über 1 km langen Tunnel auf einem Radweg in Medford, so dass alle wieder laufen und Radfahren können. Es ist schon erstaunlich, was eine Katastrophe wie diese mit den Menschen macht.

Busse und Bahnen. Eine Fahrt mit der Bahn diesen Winter ist mehr als schmerzvoll. Meine Autofahrt ist schon schlimm, aber Matt erzählt dann unter anderem “musste mitten auf der Straße zu Forest Hills (Bahnstation) laufen, weil der Bus nicht kam” oder “konnte bei Back Bay nicht einsteigen und musste zu Ruggles (1,7 km) laufen”. Viele lustige Bahnstreckenkarten sind mittlerweile aufgetaucht, z.B. “WTF” (was zum Teufel), “LOL” (laut lachen) and “DON’T EVEN” (versuch’s erst gar nicht) oder einfach nur die Karte in Form eines Stinkefingers.

Also, was kommt als nächstes? Mit kuscheligen 4 Grad heute und nur ein bisschen Schnee gestern Abend wurde uns eine kleine Verschaufpause gegönnt, bevor es morgen wieder arschkalt wird. Was wird die nächste Woche wohl bringen? Dieser Winter ist voller Überraschungen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s