Goodbye Jens Peter Zwei

This week we had to say goodbye to our 2002 Toyota Corolla, Jens Peter Zwei (2). All that is left is a little Toyota sign and the plates. I had an accident on Tuesday, a collision. Luckily, no one was hurt. The other person’s car had some damage but Jens Peter Zwei died on the scene. He was so badly damaged that we had to junk him.

Now the story of his name. Our first joint car in the U.S. was a Dodge Neon. Don’t you ever get yourself a Dodge. Never, please! The owners of Jens Peter Eins (1) lived in Jamaica Plain and left a sticker on the car with the initials JP. An old friend from Germany had the same initials and, somehow, I always had to think of him when I saw that sticker. So Jens Peter it was as a name for that car. Unfortunately, he couldn’t stay with us for very long. Again, no Dodge ever again. When we got our Corolla in 2007, the name stuck and he was re-born Jens Peter Zwei.

So I wanted to dedicate this post to him and think about all the memories we had. Many trips near and far, moving out of our first apartment to store our stuff at Matt’s parents house in order to take a year off and travel, moving back to Somerville and then the final move down here into our condo in Roslindale. Many Christmas trees and so much stuff was put into that car that we sometimes wondered how it was all possible. A shower door, for example. You wouldn’t think. He survived the Winter of 2015 with us. You had to configure the hood latch with a coin before closing the hood each time. And that one time when the alarm wouldn’t go off and my friend Melissa was right around the corner and we had to cut the alarm cable? Priceless.

So farewell, Jens Peter Zwei. The plates will live on with Jens Peter Drei. May you rest in peace.

The remains of Jens Peter Zwei. Die sterblichen Überreste von Jens Peter Zwei.

The remains of Jens Peter Zwei. Die sterblichen Überreste von Jens Peter Zwei.

Die Woche mussten wir uns von unserem 2002er Toyota Corolla verabschieden: Jens Peter Zwei. Was übrig bleibt ist ein kleines Toyotaschild und die Nummernschilder. Ich hatte am Dienstag einen Unfall, eine Kollision. Zum Glück wurde niemand verletzt. Das Auto der anderen Person hatte schon ein bisschen Schaden, aber Jens Peter Zwei starb vor Ort. Er war so schwer beschädigt, dass wir ihn verschrotten mussten.

Jetzt zur Geschichte seines Namens. Unser erstes gemeinsames Auto in den USA war ein Dodge Neon. Kauft euch auf keinen Fall einen Dodge. Niemals bitte! Die Besitzer von Jens Peter Eins wohnten in Jamaica Plain und hatten auf dem Auto einen Aufkleber mit den Initialien JP hinterlassen. Ein alter Freund aus Deutschland hatte die gleichen Initialien und irgendwie musste ich immer an ihn denken, wenn ich den Aufkleber sah. Also war das Jens Peter als Name für das Auto. Leider konnte er nicht lange bei uns bleiben. Also nochmal, nie wieder einen Dodge. Als wir 2007 unseren Corolla kauften, blieb der Name und Jens Peter Zwei wurde neu geboren.

Ich will ihm also diesen Eintrag widmen und an die Erinnerungen denken, die wir mit ihm hatten. Viele Reisen nah und fern, der Auszug aus unserer ersten Wohnung, um unsere Sachen bei Matts Eltern zwischenzulagern, damit wir ein Jahr Auszeit nehmen und rumreisen konnten, der Umzug zurück nach Somerville und dann der letzte Umzug hier runter in unsere Eigentumswohnung in Roslindale. Viele Weihnachtsbäume und so viel Zeug wurde in dem Auto rumgefahren, so dass wir uns manchmal wunderten, wie das eigentlich möglich war. Eine Duschtür, zum Beispiel. Man würde es nicht glauben. Er überlebte den Winter von 2015 mit uns. Man musste jedes Mal an der Verriegelung der Motorhaube mit einer Münze rumspielen, bevor man die Motorhaube schließen konnte. Und dann das eine Mal, als der Alarm nicht ausging und meine Freundin Melissa zufällig um die Ecke war und wir das Alarmkabel durchschneiden mussten? Unbezahlbar.

Mach’s also gut, Jens Peter Zwei. Die Nummernschilder leben weiter bei Jens Peter Drei. Ruhe in Frieden.

Advertisements

5 thoughts on “Goodbye Jens Peter Zwei

  1. Dine

    RIP Jens Peter Zwei!

    Und was kommt jetzt? Habt ihr schon Ersatz?

    liebe Gruesse aus Kenting, ganz im Sueden von Taiwan hier. Scheisse heiss (38 Grad) und Stromausfall letzte Nacht = no AC = no Wasser. Kam gottseidank nach 1 Std zurueck. Da wirds schnell kuschelig.

    Bussi auf’s Bauchi und happy Sunday 😘

    Sent from my iPhone

    >

    Reply
    1. Eva Post author

      Jens Peter Drei ist schon im Anmarsch, ein Honda Fit. Dauert noch ein paar Tage. Was ein Schreck alles, aber gut, dass keinem was passiert ist. Oh Gott, Undische, 38 Grad. Ich kratz ab. Halte durch!!!

      Reply
    1. Eva Post author

      Ei Brudi, mit alt war eigentlich nicht wortwörtlich das Alter gemeint… 😉 Er ist doch nur ein Jahr älter als ich, dann wäre ich ja auch steinalt…

      Reply
  2. Pingback: 2015 – The Travel Year in Review ✈ | Up Up And Away

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s