Bye Bye, Baby!

Last week, I had to say goodbye to one of my running routes due to an office move: The Battle Road in Concord, Massachusetts. Now why did I like it so much? It gave me a way to get some trail running in after work, soak in some local history, and just enjoy the scenery. The trail follows the path of British soldiers during the opening battle of the American Revolution on April 19th, 1775. I’m sure I’ll find some ways to run at my new location but this one was a special one. Here’s my tribute.

Letzte Woche musste ich mich wegen unseres Büroumzugs von einer meiner Laufrouten verabschieden: Der Battle Road in Concord, Massachusetts. Nun, warum fand ich die so gut? Sie gab mir die Möglichkeit, nach der Arbeit auf Waldwegen zu laufen, ein bisschen Geschichte von hier aufzusaugen und einfach nur die Landschaft zu genießen. Der Weg folgt der Route von britischen Soldaten während der Eröffnungsschlacht der amerikanischen Revolution am 19. April 1775. Ich bin mir sicher, dass ich an meinem neuen Standort auch Laufrouten finden werde, aber das hier war schon was Besonderes. Hier ist meine Hommage.

Paul Revere Capture Site. This is where I usually started my runs. Die Stelle, an der man Paul Revere festnahm. Dort fing mein Lauf in der Regeln an.

Paul Revere Capture Site. This is where I usually started my runs. Die Stelle, an der man Paul Revere festnahm. Dort fing mein Lauf in der Regel an.

Throughout the trail, you'll see these markers telling you how far away you are from Boston Harbor. A half marathon distance to go from here. Auf dem Weg sieht man diese Markierungen, auf denen steht, wie weit man vom Bostoner Hafen entfernt ist. Eine Halbmarathonstrecke von hier.

Throughout the trail, you’ll see these markers telling you how far away you are from Boston Harbor. Roughly a half marathon distance to go from here. Auf dem Weg sieht man diese Markierungen, auf denen steht, wie weit man vom Bostoner Hafen entfernt ist. Ungefähr eine Halbmarathonstrecke von hier.

Hartwell Tavern from the 18th century. It is staffed from late May through October with daily tours by Park Rangers dressed in colonial attire. I was secretly dreaming about sneaking out of work and attending one of the tours. Die Hartwell-Taverne aus dem 18. Jahrhundert. Sie ist vom späten Mai bis Oktober mit Personal besetzt und hat Park-Ranger mit Kleidung im Kolonialstil bieten dort täglich Touren an. Ich hab oft vorgestellt, wie ich heimlich von der Arbeit verschwinde und dort an einer Tour teilnehme.

Hartwell Tavern from the 18th century. It is staffed from late May through October with daily tours by Park Rangers dressed in colonial attire. I was secretly dreaming about sneaking out of work and attending one of the tours. Die Hartwell-Taverne aus dem 18. Jahrhundert. Sie ist vom späten Mai bis Oktober mit Personal besetzt und Park-Ranger mit Kleidung im Kolonialstil bieten dort täglich Touren an. Ich habe mir oft vorgestellt, wie ich heimlich von der Arbeit verschwinde und dort an einer Tour teilnehme.

This is what the trail is like. Isn't is lovely? It's mostly flat with a few minor ups and downs. So sieht der Waldweg aus. Ist er nicht toll? Meist flach mit ab und zu ein bisschen hoch und runter.

This is what the trail is like. Isn’t is lovely? It’s mostly flat with a few minor ups and downs. So sieht der Waldweg aus. Ist er nicht toll? Meist flach mit ab und zu ein bisschen hoch und runter.

I love that sight. Just a barn but I always feel like I'm on vacation in Vermont when I see it. Hier gucke ich gerne hin. Einfach nur eine Scheue, aber ich denke jedes Mal, dass ich in Vermont im Urlaub bin, wenn ich sie sehe.

I love this sight. Just a barn but I always feel like I’m on vacation in Vermont when I see it. Hier gucke ich gerne drauf. Einfach nur eine Scheue, aber ich denke jedes Mal, dass ich in Vermont im Urlaub bin, wenn ich sie sehe.

The Meriam House where I turn around. Behind it is a water fountain. Perfect for running. One time it didn't work, I emailed the park, and they fixed it right away. This is where the trail begins at Meriam's Corner and where the battle really began after the opening shots at the North Bridge in Concord. Das Meriam-Haus, wo ich umdrehe. Dahin ist ein Wasserbrunnen. Perfekt zum Laufen. Einmal war er kaputt, ich habe eine E-Mail an den Park geschrieben und sie haben ihn gleich repariert. Hier beginnt der Weg eigentlich bei Meriam's Corner, wo die Schlacht eigentlich nach den Eröffnungsschüssen an der North Bridge (Nordbrücke) in Concord.

The Meriam House where I turn around. Behind it is a water fountain. Perfect for running. One time it didn’t work, I emailed the park, and they fixed it right away. This is where the trail starts at Meriam’s Corner and where the battle really began after the opening shots at the North Bridge in Concord. Das Meriam-Haus, wo ich umdrehe. Dahinter ist ein Wasserbrunnen. Perfekt zum Laufen. Einmal war er kaputt, ich habe eine E-Mail an den Park geschrieben und sie haben ihn gleich repariert. Hier beginnt der Weg bei Meriams Corner, wo die Schlacht eigentlich nach den Eröffnungsschüssen an der North Bridge (Nordbrücke) in Concord begann.

The last resting place of a British soldier. Die letzte Ruhestätte eines britischen Soldaten.

The last resting place of a British soldier. Die letzte Ruhestätte eines britischen Soldaten.

My late afternoon shadow. Mein Schatten am späten Nachmittag.

My late afternoon shadow. Mein Schatten am späten Nachmittag.

Advertisements

3 thoughts on “Bye Bye, Baby!

  1. Pingback: 2015 – The Travel Year in Review ✈ | Up Up And Away

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s