Magnifique : Parc National des Hautes-Gorges-de-la-Rivière-Malbaie

Just 2.5 hours north of Québec city lies the Parc national des Hautes-Gorges-de-la-Rivière-Malbaie, a national park named after a series of valleys cut deep into a range of high mountains. Leaving the city behind us, we drove through a lot of city sprawl but all of a sudden, we were in the middle of nowhere and it was fabulous.

As we were approaching the park, I kept wondering what people do in the winter in such an isolated place. After our bad winter of 2015 in Boston, we knew that Canadian snow management is way superior than ours but it still left me thinking how people make it through the winter there.

The park itself was perfect for just two days of activities. We stayed at the most remote campground: L’Equerre, which is only accessible by foot, a 5-mile walk or bike ride. We conquered the distance five times and if we were to go back, we would definitely take a bike. Another option would be to canoe along the river.

One hike stuck out in particular: L’Acropole-des-Draveurs, a 10+ km trail that takes you through a forest, followed by an alpine environment up to multiple peaks where you get a spectacular view of the Malbaie River valley and the surrounding peaks – just marvelous!

1

We were in French-only territory. All hikers greeted us with “Bonjour”. It was fun to test out my high school French. Alles um uns war auf Französisch. Alle Wanderer begrüßten uns mit „Bonjour”. Es hat Spaß gemacht, mein Schulfranzösisch auszupacken.

2

Our campsite was an 8-km walk (5 miles) away. We picked it on purpose. Unser Campingplatz war 8 km zu Fuß entfernt. Wir hatten uns bewusst dafür entschieden.

3

The Malbaie River Valley. Das Tal um den Malbaie-Fluss.

4

Yes, there were black bears in the park, so we had to hang up our food at night. Ja, im Park gab es Schwarzbären, deshalb mussten wir nachts unser Essen aufhängen.

One of the summits of the L’Acropole-des-Draveurs hike. Lovely! Einer der Gipfel bei der L’Acropole-des-Draveurs-Wanderung. Schön!

6

Hiking from summit to summit. There were three total. Wandern von Gipfel zu Gipfel. Insgesamt gab es drei.

7

This was early in the morning as we made our way back from the campsite to the to car on our last day. I loved the reflection of the mountain in the water. Das war früh morgens, als wir an unserem letzten Tag vom Campingplatz zu unserem Auto gelaufen sind. Ich fand es toll, wie sich der Berg im Wasser spiegelte.

9

This is a complete reflection. Look how clear the water is! Das ist ein komplettes Spiegelbild. Wie klar das Wasser ist!

Nur 2,5 Stunden nördlich von Québec liegt der Parc national des Hautes-Gorges-de-la-Rivière-Malbaie, ein Nationalpark, der nach einer Reihe von Tälern, die tief in eine hohe Bergkette einschneiden, benannt wurde. Als wir die Stadt hinter uns ließen, fuhren wir lange durch ein ausuferndes Stadtgebiet, aber plötzlich waren wir mitten im Nichts und es war fabelhaft.

Als wir in die Nähe des Parks kamen, dachte ich daran, was die Leute wohl im Winter an einem so abgelegenen Ort machen. Nach unserem schlimmen Winter in Boston 2015, wussten wir dass die Kanadier um einiges besser mit Schnee umgehen können, aber ich machte mir trotzdem Gedanken darüber, wie die Leute dort durch den Winter kommen.

Der Park selbst war perfekt für nur zwei Tage an Aktivitäten. Wir übernachteten auf dem abgelegensten Parkplatz: L’Equerre, zu dem man nur zu Fuß (8 km laufen) oder mit dem Fahrrad kam. Wir bewältigten die Strecke fünfmal und wenn wir noch mal dahin fahren würden, dann würden wir auf jeden Fall die Fahrräder mitnehmen. Eine andere Möglichkeit ist, mit dem Kanu den Fluss entlang zu fahren.

Eine Wanderung war besonders schön: L’Acropole-des-Draveurs, ein Wanderweg von 10 Kilometern, der durch einen Wald führte und danach durch eine Alpenlandschaft, hoch zu mehreren Gipfeln, wo man eine eindrucksvolle Sicht auf das Tal und den Malbaie-Fluss mit den umliegenden Bergspitzen hatte – einfach herrlich!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s