Los Angeles – No Surprises

Our visit to Los Angeles was exactly how I thought it would be: The city was hot, the views were vast, the roads were busy, the Walk of Fame kind of tacky and the beach pretty. I was thinking about a theme for this post but couldn’t really come up with anything other than there were really no surprises. What follows is a simple photo story of our time there. Enjoy!

img_1811

Welcome to the Walk of Fame, which is 1.3 miles long and has about 2,500 stars on it, honoring achievements in the entertainment industry. Willkommen beim Walk of Fame, der 2,1 km lang ist und ungefähr 2.500 Sterne hat, die Erfolge in der Unterhaltungsbranche auszeichnen.

img_1804

There is also a square that has footprints and handprints of famous people. We all know who that is. Es gibt auch einen Platz mit Fuß- und Handabdrücken berühmter Personen. Den kennen wir alle.

img_1809

And then there was this souvenir store where everything is usually $10 but it had a $5 sale when we were there. The large sign looked suspiciously permanent… Und dann war da dieser Souvenirshop, in dem alles 10 $ kostete, aber 5 $, als wir da waren. Das Schild davor sah allerdings so aus, als ob das da immer steht…

img_1810

The California Bear was heavily marketed at that store. You got a backpack if you bought enough things. This guy apparently did… Der Kalifonien-Bär wurde in dem Laden ganz stark vermarktet. Man bekam einen Rucksack, wenn man genug Dinge kaufte. So wie der Typ hier…

img_1820

We also went to El Pueblo de Los Ángeles Historical Monument near Union Station, a historic district located in the oldest section of Los Angeles, known for many years as “El Pueblo de Nuestra Señora la Reina de los Ángeles del Río de Porciúncula”. Wir waren auch beim historischen Monument El Pueblo de Los Ángeles, in der Nähe des Bahnhofs Union Station, ein historischer Bezirk im ältesten Teil von Los Angeles und für viele Jahre bekannt als „El Pueblo de Nuestra Señora la Reina de los Ángeles del Río de Porciúncula”.

img_1815

Calle Olvera, a pedestrian mall with a lot of historic buildings, is one of the major tourist destinations there. Calle Olvera, eine Fußgängerzone mit vielen historischen Gebäuden, ist eine der größten Touristenattraktionen dort.

img_1832

The next day we went to the Griffith Observatory where you got a view of the Hollywood sign and the city of Los Angeles. It was nice there. Am nächsten Tag fuhren wir zum Griffith-Observatorium, wo man eine Aussicht auf das Hollywood-Zeichen und die Stadt Los Angeles hatte. Es war nett dort.

img_1830

The city is just massive. Die Stadt ist einfach nur riesig.

Unser Besuch in Los Angeles war genauso, wie ich mir es vorgestellt hatte: Es war heiß in der Stadt, die Aussicht war weit, auf den Straßen war viel los, der Walk of Fame ein bisschen kitschig und die Strände schön. Ich hatte überlegt, welches Thema ich wohl für diesen Eintrag nehmen könnte, aber mir fiel echt nichts ein, da es keine Überraschungen gab. Was jetzt kommt ist einfach eine Fotogeschichte von unserer Zeit dort. Viel Spaß!

img_1843

Santa Monica Beach. The only thing missing was the real David Hasselhoff. Der Strand von Santa Monica. Es fehlte nur noch der echte David Hasselhoff.

img_1841

We went for a long walk along the beach. Wir sind lange am Strand entlang gelaufen.

img_1847

Muscle Beach, around since 1934 and the birthplace of the fitness boom in the US during the 20th century. Muscle Beach (Muskelstrand) gibt es seit 1934 und es ist der Geburtsort des Fitnessbooms in den USA während des 20. Jahrhunderts.

img_1844

Matt flexing his muscles. Matt lässt seine Muskeln spielen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s