The Real Vegas

After a foot of snow on Thursday and more this morning, it’s finally time to share our experience in Vegas.

In 2015, I wrote a post about a trip to Vegas. What I enjoyed most there was our time outside of Vegas exploring red canyons and forests. As we were coming to the end of our road trip out west this fall, Vegas was our last stop, and I do have to say that arriving there in the dark with all the lights was kind of spectacular. It’s a world of fake and worth a visit if you haven’t been.

The big thing to do in Vegas in walking up and down the strip, also known as the Las Vegas Boulevard, and visiting the theme hotels along the way. As you marvel at the lights and look at the people spending hours at the casinos, you keep wondering how all of that came to be. It is truly a strange place!

img_20161027_205056

We stayed at the Excalibur. I had to laugh out loud when we arrived because this looked just so ridiculous. The hotel has close to 4,000 rooms, which is four times as many people as the town I grew up in… Wir haben im Excalibur übernachtet. Ich musste laut loslachen, als wir ankamen, weil das einfach nur bekloppt aussah. Das Hotel hat fast 4.000 Zimmer, also viermal so viele Menschen wie das Dorf, aus dem ich komme…

img_20161028_152237

Vegas is usually super hot and the sun is always out. We were there in October and it even rained a little, which is highly unusual. I thought this picture came out nicely as a dark sky during the day is not what you typically see. This was our little trip to Paris. In Las Vegas ist es normalerweise total heiß und die Sonne ist immer da. Wir waren im Oktober da und es hat sogar ein bisschen geregnet, was echt ungewöhnlich ist. Ich denke, dass das Bild hier echt gut geworden ist, da man einen dunklen Himmel tagsüber normalerweise nicht sieht. Das war unsere kleine Reise nach Paris.

img_20161028_153221

This was at the Conservatory and Botanical Gardens at the Bellagio Hotel. According to their website, “each season, the enormously talented horticulturalists and designers transform this 14,000-square-foot floral playground into a showcase of the distinctive sights and colors of spring, summer, fall and winter”. We got to see the fall exhibition. Das hier war im Konservatorium und dem botanischen Garten im Bellagio-Hotel. Laut Webseite „transformieren die ungeheuer talentierten Landschaftsgärtner und Designer diesen 1.300 Quadratmeter großen Blumenspielplatz in ein Schauspiel von ausgeprägten Sehenswürdigkeiten und Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Winterfarben.” Wir haben die Herbstausstellung gesehen.

Nach einem Fuß (= 30 cm) Schnee am Donnerstag und noch mehr heute Morgen, ist es endlich Zeit, über unsere Erlebnisse in Las Vegas zu berichten.

2015 habe ich einen Reiseartikel über Las Vegas geschrieben. Was mir damals dort am besten gefallen hat, war unsere Zeit außerhalb von Las Vegas in den roten Schluchten und Wäldern. Als unser Road Trip im Westen dieses Jahr zum Ende kam, war Las Vegas unsere Endstation und ich muss sagen, dass die Ankunft im Dunkeln mit den ganzen Lichtern schon spektakulär war. Es ist eine Welt, in der alles unecht ist und eine Reise wert, wenn man noch nicht da war.

Das große Ding, was man in Las Vegas macht, ist eine Erkundung des Strips, auch bekannt als Las Vegas Boulevard und der dazugehörigen Themehotels. Während man die Lichter bestaunt und sich die Leute anschaut, die Stunden in den Casinos verbringen, fragt man sich, wie das alles zustande kam. Es ist wirklich ein seltsamer Ort.

img_20161028_164900

This is what you see on the ceiling when you enter the Venetian, the world’s second largest hotel with more than 4,000 rooms. Das sieht man an der Decke, wenn man in das Venetian kommt, das zweitgrößte Hotel der Welt mit mehr als 4.000 Zimmern…

img_20161028_165021

It is a totally crazy experience there because everything looks like you’re in Venice. Even the sky is made to look like you’re outside right before it gets dark but you’re inside… Es ist ein absolut verrücktes Erlebnis, weil alles wie in Venedig aussieht. Selbst der Himmel sieht als, als wäre man draußen, kurz bevor es dunkel wird, aber man ist drinnen…

img_20161028_165255

Gondola ride, anyone? Gondelfahrt, wer will?

img_20161028_171652

Piazza San Marco or St. Mark’s Square. Why would you need to go all the way to Europe when you can have this? 😉 And the same day, you could even go to Paris, New York and everywhere else your heart desires. Piazza San Marco oder Markusplatz. Warum sollte man so weit nach Europa reisen, wenn man das hier haben kann? 😉 Und am gleichen Tag kann man noch nach Paris, New York oder überall dorthin, was das Herz begehrt.

img_20161028_172049

We were like: What the hell? Und wir dachten: Meine Fresse!

img_20161028_175515

Vegas is one of the few places where you can drink alcohol outside in the U.S. Here we are in front of the Mirage where a volcano erupts every night. Las Vegas ist einer der wenigen Orte, wo man in den USA draußen Alkohol trinken darf. Hier sind wir vor dem Mirage, wo jeden Abend ein Vulkan ausbricht.

Advertisements

6 thoughts on “The Real Vegas

  1. Matthias

    Der letzte Bericht dieses wunderbaren Trips ist ja leider auch für uns ein Abschluss.
    DANKE für die absolut fantastische Woche mit Euch!
    Love this country!
    Hoffen wir, dass der DumbTrump bald Geschichte ist!

    Reply
    1. Eva Post author

      Danke, lieber Brudi. Auf ein baldiges Wiedersehen bei euch und danach dann wieder bei uns. 🙂 Das Trumpelein werden wir schon irgendwie überleben. Schüssi!!!

      Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s