A Visit to the Dump

A little different topic today but also related to visiting new places. In November, the City of Longmont had a free landfill drop-off day. We had a bunch of old carpet and some other stuff to discard that came with the house, so we took advantage of that, and I made a trip to the Front Range Landfill in Erie, CO, about 25 minutes from us.

I have no experience with dumps. In Germany, most things got picked up. Large items or iron had a special pick-up day or a truck going around. In Boston, they took EVERYTHING with the regular curb pick-up, even our love seat when we moved out. They did have special drop-off days for electronics or other recycling events but except for one visit to a small dump in the town Matt grew up in (remember, Ted, I went with you once), this was new to me.

The Front Range Landfill started operations in 1996 and is expected to close in 2051. According to their website, their “permitted foot print is 326 acres on a 460 acre site with a 70 million cubic yard capacity”. HUGE! When I drove to the top, it was like driving up switchbacks on a mountain, except that I was driving up 20+ years of trash… It was weird because I could see the beautiful Rocky Mountains in the distance, along with all sorts of trash.

While this might make you feel bad, it is also important to think about not making too much trash but we all make trash, and it needs to go somewhere. The Front Range Landfill captures landfill gas as a safe and renewable energy source and on their website you can learn about how they compact and cover waste frequently with soil to reduce odors, control insects, and rodents to protect public health. They also do regular ground water testing and have strict closure and post-closure care requirements. Fascinating!

1

At the top of the “hill”. My friend thought these trucks were part of the dump because they look so similar but I guess a lot of people here drive trucks. I came with our tiny Honda Fit and what it could fit. Oben auf dem „Berg”. Meine Freundin dachte, diese großen Autos gehörten zur Müllhalde, weil die alle gleich aussehen, aber anscheinend fahren die hier viele Leute. Ich kam mit unserem kleinen Honda Fit und was da so rein passte.

2

This is such a weird picture with the mountains in the background, isn’t it? Das ist echt ein seltsames Foto mit den Bergen im Hintergrund, oder?

Ein etwas anderes Thema heute, aber es geht auch um einen Besuch neuer Orte. Im November hatte die Stadt Longmont einen kostenlosen Ablieferungstag für Sperrmüll. Wir hatten alten Teppich und anderen Kram, der mit dem Haus kam, also nutzten wir das aus und ich fuhr zur Front Range Mülldeponie in Erie, Colorado, ca. 25 Minuten von uns entfernt.

Ich habe keine Erfahrung mit Mülldeponien. In Deutschland wurde das Meiste abgeholt. Große Gegenstände oder Eisen kamen zum Sperrmüll oder wurden von einem Laster abgeholt. In Boston nahm die Müllabfuhr ALLES mit, sogar unser kleines Sofa bei unserem Auszug. Es gab spezielle Tage für die Abgabe von Elektromüll und andere Recycling-Events, aber außer einem Besuch bei einer kleinen Mülldeponie in dem Ort, wo Matt aufwuchs (Ted, erinnerst du dich, da war ich mit dir), war das neu für mich.

Die Front Range Mülldeponie ging 1996 in Betrieb und wird wahrscheinlich bis 2051 laufen. Laut ihrer Webseite ist der „erlaubte Grundriss 132 Hektar auf einer Fläche von 185 Hektar mit 54 Million Quadratmetern Kapazität”. RIESIG! Als ich hochfuhr, war das wie Serpentinen auf einem Berg hochzufahren, allerdings fuhr ich auf mehr als 20 Jahren Müll hoch… Es war seltsam, weil ich die schönen Rocky Mountains in der Ferne sah und dazu allen möglichen Müll.

Man fühlt sich dabei wahrscheinlich schlecht, aber man muss auch daran denken, nicht so viel Müll zu produzieren, aber wir machen alle Müll und der muss irgendwo hin. Die Front Range Mülldeponie wandelt Abfallgase in sichere und erneuerbare Energiequellen um und auf der Webseite kann man lernen, wie der Müll gepresst und oft mit Erde abgedeckt wird, um Gestank zu reduzieren, Insekten und Nagetiere zu kontrollieren und um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen. Das Grundwasser wird regelmäßig getestet und es gibt strenge Regelungen zur Schließung und zum Nachbetrieb. Faszinierend!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s