Tag Archives: East Coast vs the West

Andere Länder, andere Sitten: Snow in Colorado

I was looking for a good translation for my title here but couldn’t find any, so I used the German, which translates to: Different countries, different customs. When in Rome, do as the Romans do? Different strokes for different folks? Anyway, today we’re not really talking about different countries, just different regions in the U.S.

When it snows in Boston, it snows a lot. The city is usually ready to handle all the snow, sends out plows and salt trucks, and just does the job. Not so in Colorado. We’ve now had several snow storms here and have learned that they don’t really plow much. It’ll melt eventually is what I’ve heard.

Yes, with the high altitude sun and the extreme temperature swings here (one day it went from 70s to 30s the next day), I get that. But then we got 18 inches of snow Thanksgiving week and were stuck for days. The city of Longmont eventually decided to plow not only the main streets but also residential streets but at that point is was too late and everything was icy.

After several days of cabin fever, a combination of work from home and the holidays, I finally made it across town to McIntosh Lake for a stroll in the snow. I did enjoy that but I can’t wait for the sun to melt more snow and make the smaller roads safe again. This was apparently the biggest storm they had here in a decade. Welcome to Colorado, I guess.

Ich war auf der Suche nach einer englischen Übersetzung für meinen Titel hier und konnte keine gute finden, deshalb habe ich ihn halb auf Deutsch gelassen. Wir sprechen auf jeden Fall heute nicht von anderen Ländern, sondern von verschiedenen Regionen in den USA.

Wenn es in Boston schneit, dann schneit es viel. Die Stadt kann normalerweise mit dem ganzen Schnee umgehen, schickt Räumfahrzeuge und LKWs zum Streuen raus und kümmert sich einfach drum. Nicht so in Colorado. Wir hatten nun mehrere Schneestürme hier und haben gelernt, dass nicht viel geräumt wird. Es wird schon irgendwann schmelzen, sagt man wohl.

Ja, mit der Höhensonne und den krassen Temperaturschwankungen (an einem Tag ging es von über 20 Grad plus auf null runter) verstehe ich das. Aber in der Thanksgiving-Woche bekamen wir 46 cm Schnee und steckten tagelang fest. Die Stadt Longmont entschied sich letzten Endes, nicht nur die Haupstraßen, sondern auch kleinere Straßen zu räumen, aber da war es eigentlich schon zu spät und alles war vereist.

Nach mehreren Tagen Hüttenkoller, einer Kombination aus Arbeit von zu Hause und den Feiertagen, schaffte ich es endlich durch die Stadt zum McIntosh Lake, um im Schnee spazieren zu gehen. Es war schön, aber ich kann es kaum erwarten, bis die Sonne noch mehr Schnee schmilzt und die kleineren Straßen wieder sicherer macht. Das war anscheinend der größte Sturm, den sie seit 10 Jahren hier hatten. Herzlich willkommen in Colorado dann wohl.

Snow storm on Tuesday. Our street on Sunday. Schneesturm am Dienstag. Unsere Straße am Sonntag.