Tag Archives: Sights

Remnants

So this marks the end of my road trip posts. When you’re driving for that long, sometimes you see things along the way that you must take a picture of. Ours was a giant hot dog in Michigan right before we crossed over the Mackinac Bridge. The weird things you see…

Merry Christmas!

1

2

Das hier beendet nun meine Beiträge zum Thema Road Trip. Wenn man so lange fährt, sieht man manchmal unterwegs Dinge, von denen man ein Foto machen muss. Für uns war das ein riesiger Hot Dog in Michigan, kurz bevor wir über die Mackinac-Brücke fuhren. Die komischen Dinge, die man sieht…

Frohe Weihnachten!

1

Pasties in Michigan. A thing there. A little bit like an empanadas. Pasties in Michigan. Die waren dort angesagt. Ein bisschen wie Empanadas.

img_20180911_1535566641603811086.jpg

Old Volkswagen Beetle in Fort Collins, Colorado. Alter VW Käfer in Fort Collins, Colorado.

Minnesooota!

On to Minnesota! We entered through Wisconsin and found the state to be hillier than expected initially. Our stop for the day was Austin where we visited the SPAM museum. It was an easy sight from the interstate, free, funny, and a little gross, too. I only ate SPAM once when we were camping in the Tetons, and oh dear, I had never been thirstier in my life.

Austin is the hub for all things Hormel and you don’t realize how many brands they own until you take their tour. They actually do a pretty good job at the museum with the tours, and also give out “SPAMples”. We only had one. They looked like sausages on a skewer but they had the consistency of SPAM, and also made you very thirsty. Gratefully declined any seconds.

1

2

The SPAMples. Die SPAM-Pröbchen.

3

4

Learn how SPAM is made. YUK. Lernt, wie SPAM gemacht wird. BÄH.

Weiter nach Minnesota! Wir kamen von Wisconsin und fanden den Staat anfangs hügeliger als zunächst erwartet. Unser Zwischenstopp des Tages war Austin, wo wir das SPAM-Museum besuchten. Es war eine einfache Sehenswürdigkeit von der Autobahn aus, kostete nichts, war lustig und auch ein bisschen eklig. Ich hatte vorher nur einmal SPAM gegessen, als wir in den Tetons Zelten waren und, mein lieber Herr Gesangsverein, so viel Durst hatte ich noch nie in meinem Leben.

Austin ist DER Ort für alles, was Hormel angeht und man ist sich gar nicht bewusst, wie viele Marken dazu gehören, bis man dort eine Tour macht. Die machen das übrigens im Museum ziemlich gut mit den Touren und geben auch SPAM-Pröbchen aus („SPAMples” – sample = Probe). Wir hatten nur eine. Die sahen aus wie Würstchen am Spieß, hatten aber die Konsistenz von SPAM und man bekam sauviel Durst davon. Wir lehnten dezent weitere Pröbchen ab.

5

Make your own SPAM. Macht euren eigenen SPAM.

6

Apparently, some hard core fans got married at the museum. Anscheinend haben zwei Hardcore-Fans im Museum geheiratet.

7

Old Hormel plant photo from 1896. They said the Austin plant processes 19,000 hogs a day. Altes Foto von der Hormel-Fabrik 1896. Uns wurde gesagt, dass die Fabrik in Austin täglich 19.000 Schweine verarbeitet. Das ist mal was, Andreas, gelle?

8

The Hormel historic home down the street from the museum. Das historische Hormel-Haus die Straße runter vom Museum.